Hintergrund


Es gab vorher schon verschiedene Bündnisse in Eberswalde und im Landkreis Barnim, in denen sich unsere Gründungsorganisationen und Mitglieder bereits engagiert haben. Das waren zunächst das „Netzwerk für ein tolerantes Eberswalde“, das sehr zentral für die Durchführung von Demos, Aktionswochen und -tagen verantwortlich war. Etwas später, im Jahr 2007, entstand das Eberswalder Jugendbündnis F.E.T.E. (Für ein Tolerantes Eberswalde), dann das Bündnis „Brandenburg Nazifrei“, das im Jahr 2010 gegen die Aufmärsche der „KMOB“ gegründet wurde und nicht zuletzt das Bündnis „Finowfurt Nazifrei“, welches im Jahr 2013 gegen das rechte Konzertgeschehen in Finowfurt mobilisiert hatte. Als es ab Mitte 2018 mehrere Aufmärsche des AfD-nahen Bündnisses „Heimatliebe Brandenburg“ in Eberswalde gab, haben wir uns dazu entschlossen ein neues Bündnis zu gründen. Denn schließlich waren die rechten Aktivitäten in Finowfurt und der KMOB lange Geschichte und wir sind dem „Jugendbündnis“ F.E.T.E altersmäßig entwachsen. Nicht zuletzt sollte ein neues Bündnis auch mehr Partner akquirieren, etwas universeller sein und v.a. nicht nur „gegen“ etwas mobiliseren.

Unter den Eindruck der #unteilbar Großdemonstration im Oktober 2018 in Berlin, an der viele von uns teilnahmen, haben wir uns dazu entschlossen, einen Ableger des bundesweiten Bündnisses #unteilbar in Eberswalde zu gründen. Der Hauptgrund dafür waren die inhaltlichen Standpunkte der #unteilbar-Bewegung, die auch auf soziale Themen eingeht, sowie deren klare Kommunikation und letztlich der große Erfolg von #unteilbar auf Bundesebene. Dies half uns auch die Basis unserer Bündnisarbeit zu verbreitern. Es gab noch eine Weile Diskussionen darüber, wer genau zum Bündnis dazu gehört und ob es über die Stadtgrenzen hinaus tätig sein soll, wie einige der Vorgänger. Wir haben uns dazu entscheiden, ein Eberswalder Bündnis zu gründen und uns im Bedarfsfall mit weiteren Bündnissen in der Nachbarschaft zu vernetzen bspw. dem Berneuaer Netzwerk für Weltoffenheit. Das Eberswalder #unteilbar Bündnis wurde schließlich am 12. März 2019 gegründet.

Die Gründungserklärung von #unteilbar Eberswalde.